Lizenzabwicklung

Key-Replacement

  • Innerhalb der Software-Wartung werden defekte Security-Keys kostenfrei als Teil der Wartungsleistung ausgetauscht.
  • Sie erhalten von uns nach Ihrer Meldung, dass ein Keydefekt vorliegt einen Austauschkey mit einem temporären License-File (gültig für 30 Tage).
  • Innerhalb dieser 30 Tage muss der alte Key über uns an unsere Lieferanten zurück gegeben werden.
  • Nach Eingang des alten Keys bei unseren Lieferanten erhalten Sie ein den normalen License-Laufzeiten entsprechendes License-File für Ihren neuen Key.

Ohne bestehenden Wartungvertrag ist der Austausch defekter Keys kostenpflichtig (Handlingspauschale).

Verlängerung der Software-Wartung

  • Systeme, die unter fortlaufender Wartung stehen erhalten einmal jährlich nach der Zahlung der Software-Wartungsrechnung ein neues License-File.
  • Das License-File für Systeme unter Wartung hat eine Gesamtlaufzeit von 15 Monaten, die sich aus dem 12-monatigen Wartungszeitraum + 3 Monate zusammen setzt.
  • Im License-File eingebettet ist ein sog. Exact-Access-Date, das den aktuellen Wartungszeitraum wiederspiegelt.
  • Mit diesem License-File können innerhalb der Laufzeit der Software-Wartung alle neuen Versionen, Patches und Service-Releases verwendet werden, ohne dass ein neues License-File installiert werden muss.

Der Austausch von Keys, die Änderung von MAC-Adressen bei MAC-based Licensing oder der Zukauf von Paketen und Optionen bedingen grundsätzlich ein neues License-File.

Systeme ohne Software-Wartung

  • Systeme, deren Software-Wartung ausläuft und nicht verlängert wird (innerhalb einer zwei-monatigen Graceperiode) erhalten ein License-File mit einer Gültigkeit von fünf Jahren. Das Exact-Access-Date wird auf dem letzten Stand eingefroren.
  • Wenn mehrere Installationen unter einer Site-Id. vorhanden sind, von denen jedoch noch mind. eine unter Software-Wartung ist, erhalten die abgelaufenen Systeme die Verlängungerungslizenzen mit eingefrorenem Exact-Access-Date für 15 Monate.

Das Hinzufügen von Modulen und Optionen ist nur möglich, wenn das Zielsystem aktiv unter Software-Wartung steht.

Kauf neuer Optionen, Systemerweiterungen

  • Sie erhalten im Regelfall als Lieferung ein E-Mail mit einem License-File, das NUR die neu erworbenen Pakete bzw. Module/Optionen als Lizenzzeilen enthält.
  • Kopieren Sie diese ergänzenden Lizenzzeilen in Ihr bestehendes License-File, die Erweiterungen stehen mit dem nächsten Start der Applikation (bei Floating: Mit Re-Read oder nach Neustart des License-Servers) zur Verfügung.
  • Mit der nächsten Wartungsverlängerung erhalten Sie ein neues License-File, das die hinzugefügten Pakete bzw. Module/Optionen dann bereits beinhaltet.

Das "Exact-Access-Date"

Mit der Release PADS2004A wurde das Lizenzmanagement für die PADS-ProductLine an den Mentor Lizenzstandard "Exact Access Authorization Code" angepasst. Dies bedeutet für Sie als Anwender der PADS-Produkte ab Vers. PADS2004 einige Änderungen, die wir nachfolgend näher beschreiben wollen:

  • Was ist "Exact Access Authorization Code"?
    Jeder Kunde mit gültiger Software-Wartung erhält einmal jährlich einen neuen Access-Code, in dem das Ablaufdatum der Software-Wartung eingebettet ist. Jede neue Software-Release bzw. jeder Patch und jedes ServicePack hat zudem das Releasedatum eingebettet. So lange das "Exact Access"-Datum im Authorisierungscode größer oder gleich des Releasedatums ist kann die Release, das Patch oder der Service-Pack ohne neues License-File verwendet werden.

    In anderen Worten: Wenn Ihr "Exact Access"-Datum vor dem Releasedatum liegt, Sie also keine gültige Software-Wartung haben können Sie zwar Releases, Pachtes und Servicepacks herunterladen und installieren, ohne neues License-File ist diese Version dann jedoch nicht lauffähig. Daraus folgt, das Sie zukünftig jedes mal wenn die Software-Wartung verlängert wird ein neues License-File mit neuem "Excact Access"-Datum erhalten werden, typischerweise also einmal im Jahr.
  • Welches zweite Datum steht noch im License-File?
    Im License-File eingebettet ist zusätzlich zum "Exact Access"-Datum auch das Ablaufdatum des License-Files selber, welches nichts mit dem Zugriff auf Versionen o. ä. zu tun hat. Das Ablaufdatum des License-Files liegt grundsätzlich drei Monate nach Ablauf der Software-Wartung. Diese Datumsinformation wurde auf Wunsch größerer Kunden als Hilfe für die Systemverwaltung eingeführt und ist auch von Mentor´s Board of Directors als Schutzmechanismus für Mentor´s geistiges Eigentum gewollt.

    Mit "Exact Access" werden Authorisierungscodes generell jedes Jahr im Anschluß an die Verlängerung der Software-Wartung ausgegeben. Mit anderen Worten: Solange Sie die Software-Wartung erneuern oder ein Nodelocked-Produkt mit Security-Key nutzen automatisch drei Monate nach Ablauf seine Gültigkeit.'

    Sollten Sie sich entscheiden die Software-Wartung nicht weiter zu führen erhalten Sie ein neues License-File für den letzten, innerhalb Ihrer Wartungsperiode ausgelieferten Software- und Funktionsstand mit einer auf fünf Jahren verlängerten Gültigkeit.

     
  • Was ist der Unterschied zwischen "Feature" und "Increment" im License-File?
    Eine INCREMENT-Zeile beschreibt die Lizenz zur Nutzung eines Produktes. In diesem System können einzelne Module oder Lizenzzeilen einer bestehenden Lizenz hinzugefügt werden. Beim alten FEATURE-System war dies nicht möglich, es musste jedesmal die Lizenz vollständig neu generiert werden.
  • Ist die Exact Access-Technologie rückwärtskompatibel?
    Leider nein! Kunden die weiterhin mit PADS V5.x oder älter arbeiten wollen, müssen Ihre alten License-Files aufbewahren, erst ab PADS2004 wurde die neue Technik implementiert.

 




Impressum


Liefer- und Geschäftsbedingungen
Software Wartung
Abwicklung Lizenzen

Kontakt